Wissenswertes über Qcumber

 

Mit nur 27kcal/100ml ist Qcumber das natürliche und leichte Getränk für Liebhaber eines kalorienarmen Erfrischungsgetränks mit einzigartigem Geschmack.

 

Ob beim Picknick oder als Durstlöscher am Abend, dieses einzigartige Getränk ist eine hervorragende Alternative zu bekannten Soft Drinks. Qcumber ist auch ein herrlicher Partner für Gin, Vodka oder Pimms. Auch als „Filler“ für herkömmliche Cocktails ein purer Genuss.

Pressemitteilung Qcumber/BeverCon
Pressemeldung_Qcumber-BeverCon_2015.pdf
PDF-Dokument [97.5 KB]
Pressemitteilung Qcumber in Deutschland
QcumberPressRelease_Deutsch.pdf
PDF-Dokument [189.1 KB]
Qcumber Gebinde / Clippings
Qcumber_units_and_Clippings.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

Besuchen Sie uns auch in UK: www.q-cumber.co.uk

Wissenswertes zu unserem Grundstoff

 

 

Salatgurken(Cucumis sativus), auch Schlangengurke bezeichnet, sind eine Art aus der Gattung der Gurken (Cucumis). Sie wird, wie der Name schon sagt, vorwiegend zu Salat verwendet. Man kann Salatgurken allerdings auch dünsten bzw schmoren. Gurken gehören zu den Kürbisgewächsen und sind damit mit den Kürbissen verwandt.

 

 

Über die Herkunft der Gurken wird nach wie vor diskutiert. Einige Experten sind der Überzeugung, dass die Gurke von den Südhängen des Himalaja stammt, andere wiederum vertreten die Ansicht, die Gurke stamme aus den tropischen Regionen Afrikas, von wo aus sie über Ägypten den Weg in die Mittelmeerregion gefunden hat. Im 19. Jahrhundert fand die Gurke ihren Weg nach Mittel- und Nordeuropa. Die ersten Gewächshauskulturen gab es in England.

 

Salatgurken bestehen zu rund 97% aus Wasser, was sie besonders im Sommer zu einem beliebten und erfrischenden Gemüse macht. Salatgurken sind äußerst kalorienarm, ihr Sättigungsgehalt hingegen fällt eher gering aus. Salatgurken sind reich an den Vitaminen A, B, C und E und enthalten außerdem Jod, Kalium, Kalzium, Kupfer, Mangan und Schwefel. Die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind bereits in der Gurkenflüssigkeit gelöst deswegen kann sie der Organismus besonders leicht und schnell aufnehmen.

 

Salatgurken werden bei Knochen- und Gelenkserkrankungen Gurken ebenso positive Auswirkungen zugesprochen wie bei Verdauungs-, Nieren- und Blasenbeschwerden. Gurken stärken das Immunsystem, entlasten das Herz, aktivieren durch ihre Bitterstoffe Leber und Galle und sogar bei hohem Fieber soll ein Glas Gurkensaft Linderung verschaffen. Außerdem hilft ein Gurken enthaltenes Eiweiß spaltendes Enzym Verdauung von Fleisch.